Nachqualifizierung für Personen, die nach Tabelle 3 der POSITIVLISTE in Kindertagesstätten eingestellt werden bzw. worden sind

Grundlagen inklusiver Bildung und Betreuung

Dieses Qualifizierungsangebot richtet sich an Personen, die Kinder im Rahmen der alltäglichen Gruppenarbeit in der Krippe, im Elementarbereich und in der Ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen (GBS) pädagogisch begleiten und bilden wollen. Mit dieser Nachqualifizierung für Personen mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss oder verschiedenen Berufsausbildungen (Logopäd*innen, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut*innen, Kinderkrankenpfleger*innen und Hebammen) ist eine dauerhafte Tätigkeit als Erst- oder Zweitkraft möglich.

Grundlage dies Angebotes ist der Beschluss der Kita-Vertragskommission nach § 26 Landesrahmenvertrag Kinderbetreuung in Tageseinrichtungen vom 01.04.2017 mit der Bezeichnung „Erziehungspersonal in Kitas und der Ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen – „POSITIVLISTE“.
Ausgehend von einem ganzheitlichen und christlich-humanistischen Menschenbild lernen die Teilnehmer*innen Kinder mit einem pädagogisch und entwicklungspsychologisch geschulten Blick zu beobachten, zu verstehen und versuchen für sie individuelle Unterstützung und Impulse zu ihrer Entwicklung anzubieten.

Weil Spiel, Musik und Bewegung bedeutsame Elemente der kindlichen Aneignung von Weltwissen sind, werden diese auch in der Weiterbildung einen besonderen Schwerpunkt erfahren.Insgesamt geht es um einen Zugang zu Grundlagen- und Handlungswissen.

Die Teilnehmer*innen können durch die Qualifizierung
• Ein Verständnis für die Bedürfnisse und das Verhalten der Kinder entwickeln,
• Wissen über Entwicklungsaufgaben von Kindern in der Praxis anwenden,
• Regeln des Kitaalltags partizipativ erstellen und umsetzen,
• adäquate Reaktionen auf Gruppen- und Konfliktdynamiken zeigen,
• Techniken zur Selbstreflexion erlernen, um das eigene Handeln zu reflektieren,
• fachspezifisches Wissen erhalten um in schwierigen Situationen im erzieherischen
Alltag sinnvoll reagieren zu können,
• die rechtlichen Aspekte ihrer Arbeit einschätzen,
• Sensibilität für inklusives Handeln entwickeln,
• ihr Rollenbewusstsein entwickeln.
Die Teilnehmer*innen können im Anschluss an die Nachqualifizierung in frühkindlichen und Elementargruppen von Kindertagesstätten sowie in der Ganztägigen Bildung und Betreuung an Schulen gemäß „Positivliste“ der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration als Erst- oder Zweitkraft eingesetzt werden.
Die individuelle Entwicklungsbegleitung der Kinder gehört zum Alltag; auch Eingewöhnung, Pflege und rechtliche Rahmenbedingungen sind wichtig. Außerdem benötigt eine Erst- oder Zweitkraft im Kitabereich bzw. in der GBS Wissen über die Begleitung von Kindern mit Behinderung bzw. Kindern, die von Behinderung bedroht sind.
Innerhalb der Weiterbildung bekommen Teilnehmer*innen einen Überblick zu den unten genannten Themen, machen Selbsterfahrungen und zeigen, inwieweit Sie das Gelernte in der Praxis anwenden können.

Um das Qualifizierungsangebot wahrnehmen zu können, benötigen Teilnehmer*innen folgende Zugangsvoraussetzungen:
Eine Anstellung in einer Kindertagesstätte nach „Positivliste“ Tabelle 3 ist erforderlich. Gemäß „Positivliste“ muss diese Fortbildung spätestens im 1. Halbjahr nach Beschäftigungsbeginn aufgenommen und spätestens nach einem Jahr abgeschlossen werden.

Zielgruppe:

Personen mit einem Universitäts- oder Fachhochschulabschluss oder Berufsausbildungen (Logopäd*innen, Physiotherapeut*innen, Ergotherapeut*innen, Beschäftigungs- und Arbeitstherapeut*innen, Kinderkrankenpfleger*innen und Hebammen)

Anmeldung:

Die Anmeldung zur Weiterbildung erfolgt durch eine schriftliche Bewerbung, die einen Lebenslauf, ein Motivationsschreiben und das Abschlusszeugnis der Berufsausbildung oder des Studiums beinhaltet.

Kosten: 2000,-€.

Anmeldung und Fragen:

fachschule für soziale arbeit alsterdorf
Sengelmannstraße 49, 22297 Hamburg
Tel. 040.5077-3267 und -3635 und -3260

191206 Nachqualifikation Positivliste

Termine

Anmeldebogen