Heilpädagogische Weiterbildung Inklusion in der Krippe

Ziel der inklusiven Heilpädagogik in der Krippe ist Partizipation, soziale Gleichstellung, und Wertschätzung von jedem Individuum. Alle Kinder einer Gruppe sollen ihre individuellen Chancen zur Teilhabe erhalten. Es handelt sich nicht darum den Blick auf die Beeinträchtigung und den besonderen Lebenshintergrund bestimmter Kinder zu lenken, sondern auf das Zusammenwirken von dem Kind und seiner sozialen Umgebung. Die Pädagogen und Therapeutinnen arbeiten nicht Defizit- sondern Ressourcenorientiert. Die Teilhabe des Kindes am gesamten Kitaalltag soll jedem Kind ermöglicht werden. Die heilpädagogisch ausgebildete Fachkraft begleitet diese Teilhabe, indem sie das Kind und die Eltern bei der Lebensbewältigung und sozialen Anerkennung unterstützt.

Weitere Informationen findet Sie hier:

Heilpädagogische ZQ Krippe Sept.2017

Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte unseren Anmeldebogen .

Bitte senden Sie uns zudem einen kurzen Lebenslauf und ein Zeugnis, welches belegt, dass Sie Erzieher/in sind oder als Erzieher/in arbeiten dürfen.

Bitte klicken Sie auf Termine, um die Anfangszeiten zu erfahren.