zur Hilfe zur Uebersicht

Berufschancen


Trotz sinkender Sozialausgaben des Staates gibt es immer noch einen hohen Bedarf an Fachkräften für Dienstleistungen für Menschen mit Behinderungen. Die Dienstleistungsangebote sind in den letzten Jahren und Jahrzehnten gewachsen, aber i. d. R. nicht die Ausbildungskapazitäten, so dass viele Stellen in diesem Dienstleistungssektor von nicht oder nicht adäquat ausgebildeten Mitarbeitern/innen besetzt sind.

Der Träger der Fachschule für Heilerziehung, die Evangelische Stiftung Alsterdorf, ist der größte Anbieter von Dienstleistungen für Menschen mit  Behinderung in Norddeutschland. Die Stiftung bietet immer wieder freie Stellen an.
Im Laufe der praktischen Ausbildung lernen die Fachschüler eine Reihe von Anbietern von Dienstleistungen für Menschen mit Behinderung kennen. Hier ergeben sich Möglichkeiten, sich bei den Dienstleistungsanbietern für eine spätere Berufstätigkeit zu empfehlen.

Gerade bei Anbietern im ländlichen Bereich um Hamburg herum gibt es auch eine Reihe von Stellenangeboten.

In den letzten Jahren arbeiten zunehmend mehr Heileziehungspfleger in Angeboten, die Senioren mit Demenz begleiten und unterstützen.

Heilerziehungspflegerinnen sind die heilpädagogischen Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen.