Ausbildung und Praktika

An drei Tagen in der Woche findet Unterricht in der Berufsfachschule statt. Dabei wird an die Erfahrungen und Ressourcen der Lernenden angeknüpft.
Das Lernen wird so gestaltet, dass die Schülerinnen und Schüler einen Zusammenhang zu ihren bisherigen Lebens- und Lernerfahrungen herstellen können und sich in ihren Interessen und Zielen angesprochen fühlen.

Unterricht2 420-300Handlungsorientierter Unterricht und selbstorganisiertes Lernen
Schülerinnen und Schüler lernen durch und für das Handeln. Sie übernehmen Verantwortung für ihren Lernprozess und sein Ergebnis, das bedeutet,  sie lernen selbstständig zu planen, durchzuführen, zu überprüfen, zu korrigieren, zu bewerten, zu dokumentieren, und sie reflektieren ihre Erfahrungen und beziehen soziale Prozesse ein.

Berufsbezogenheit und Arbeitsprozessorientierung
Grundlage des Lernens sind konkrete, exemplarische, für die Berufsausübung relevante Situationen aus sozialpädagogischen Arbeitsfeldern, die ein ganzheitliches Erfassen der beruflichen Wirklichkeit ermöglichen. Die Lernfeldorientierung ist die Konkretisierung des Prinzips Berufsbezogenheit und Arbeitsprozessorientierung.

Kooperative Lernformen
Es sind Aufgabenstellungen vorgesehen, die kooperativ in Kleingruppen bearbeitet werden. Dabei kommen unterschiedliche Kompetenzen, Bedürfnisse und Erfahrungen der Beteiligten zum Tragen.

Die praktische Ausbildung im sozialpädagogischen Bereich findet begleitend zur schulischen Ausbildung an zwei Wochentagen in integrativen / inklusiven Kindertageseinrichtungen statt. In dieser Zeit begleiten Sie Lehrkräfte der Evangelischen Berufsfachschule Alsterdorf.

Kita Praxis 420-300Der Praxisplatz wird nach einem Beratungsgespräch von der Berufsfachschule zur Verfügung gestellt. Alle Informationen zum Praktikum finden Sie hier:
Rahmenausbildungsplan SPA

Unterrichtsfächer
Die zweijährige Berufsfachschulausbildung zur Staatlich anerkannten Sozialpädagogischen Assistentin / zum Staatlich anerkannten Sozialpädagogischen Assistenten umfasst vier Semester in Form von Vollzeitunterricht mit integriertem Praktikum. Der Unterricht wird in Form von kompetenzorientierten Lernfeldern durchgeführt.

  • Entwicklung und Bildung – 160 Unterrichtsstunden
  • Sprache und Kommunikation – 280 Unterrichtsstunden (auf dem Niveau zum Erwerb der Fachhochschulreife)
  • Sozialpädagogisches Handeln – 400 Unterrichtsstunden
  • Bewegung, Spiel, Musik – 240 Unterrichtsstunden
  • Kreative Gestaltung – 160 Unterrichtsstunden
  • Naturwissenschaften und Gesundheit – 160 Unterrichtsstunden
  • Fachenglisch – 120 Unterrichtsstunden
  • Mathematik – 120 Unterrichtsstunden
  • Wirtschaft und Gesellschaft – 80 Unterrichtsstunden
  • Naturwissenschaften und Gesundheit – 160 Unterrichtsstunden
  • Wahlpflicht – 200 Unterrichtsstunden
  • Praktikum in einer Kindertageseinrichtung – 960 Stunden

Die Themenbereiche Leben mit Behinderung, Interkulturelle Arbeit, Partizipation und Inklusion gehen als inhaltlicher Bestandteil in die Unterrichtsfächer ein. Inhalte wie Sexualerziehung gehören ebenfalls dazu.

Eine umfangreiche Übersicht der Inhalte können Sie hier einsehen:
Bildungsplan der BFS-SPA

Es gelten die Hamburger Schulferien.